Michael Schubert

  • Die Zehn Gebote – Teil 1

    In den nächsten Blogeinträgen möchte ich gerne einmal etwas versuchen. Ich möchte mich mit den 10 Geboten auseinandersetzen. Nicht auf wissenschaftliche oder theologische Weiße, sondern einfache Gedanken, denen man widersprechen darf. Ich sage nicht so oder so ist es. Ein anderer mag andere Gedanken haben. Es ist einfach nur das, was mir beim Lesen so…

    Read more

  • The Clothed Man

    Das hab ich im Nachspann eines Filmes gelesen, ein Name und dann „The Clothed Man“. Eine Nebenrolle, vielleicht ist er nur mal durch das Bild gelaufen. Kein Name, den man sich merkt. Die Hauptdarsteller merkt man sich. Es war eine Folge von „The Rookie“. Man merkt sich die Hauptdarsteller, weil man zu ihnen eine Beziehung…

    Read more

  • In meiner Blase

    In meiner Blase habe ich mich gut eingerichtet. Alles ist so, wie ich es gewohnt bin. Natürlich gehört zu dieser Blase auch mein Gemecker. Zu wenig Geld, alles wird immer teurer, „DIE“ bekommen einfach nichts hin, nichts funktioniert mehr in diesem Land. Ich unterbreche mein Gemecker nur mal kurz, um auf mein 800,- € teures…

    Read more

  • Wie Gott sein. 

    Wenn ich mir diese Welt so an schaue, erscheint sie mir ziemlich verrückt. Ich habe das Gefühl, als wäre die Menschheit irgendwie gespalten. Die einen sind mutig, lernfähig und nicht angstgesteuert. Sie sind bereit, Probleme zu sehen und suchen nach Lösungen. Die anderen träumen sich in eine vergangene Welt, die es so nie gab. Vor…

    Read more

  • Der letzte schöne Tag im Jahr.

    Obwohl es schon November war, war es eigentlich mehr ein goldener Oktobertag. Frische kalte Luft und der Himmel zeigte nur einzelne weiße Wolkenfetzen. Ansonsten schönes Blau. Es ist ein Termin, aber kein normaler. Mein Bruder und ich sitzen im Auto auf dem Weg zur Beerdigung unseres Vaters. Ich versuche mir auf die Spur zu kommen.…

    Read more

  • Ein Foto von Gott.

    Das wär es doch. Jede Zeitung würde es bringen. Endlich wüsste man, wie Gott aussieht. Klar, das meine ich hier nicht. Das Foto, welches ich meine, haben wir alle längst gemacht. Mehr oder weniger scharf oder verschwommen. Irgendwie glauben wir alle zu wissen, wie dieser Gott ist. Wir haben unsere Erfahrungen gemacht, in der Bibel…

    Read more

  • „Erbaulich“, oder ist da mehr?

    Es ist immer wieder Thema und wird es wohl bleiben, die Frage nach unserem Gottesbild.  Läuft unser Leben in geregelten Bahnen und fühlen wir uns gut, werden wir an den Bildern und Sätzen festhalten, die wir kennen und gewohnt sind. Warum sollten wir etwas hinterfragen? Erst die Krise zeigt, ob wir auf tragfähigem Grund stehen.…

    Read more

  • Unsichtbarkeit.

    Manchmal passiert es, wir werden unsichtbar. Wir können uns durch Menschenmengen hindurch bewegen, ohne scheinbar wahrgenommen zu werden. Wir glauben dann, dass wir für andere nicht existent sind. Klar, beim Einkaufen sprechen wir mit der Kassiererin und wir sprechen auch mit Arbeitskollegen, aber das ist nicht echt. Es ist nur ein Automatismus. Wir sind dann…

    Read more

  • Alles Bilder …

    Wir haben Bilder im Kopf. Auch Bilder darüber, wie Gott wohl sein mag. Diese Bilder werden, so glaube ich, sehr von uns selbst beeinflusst. Was wir denken, vermischt sich mit unseren Erfahrungen und Hoffnungen. Ein ängstlicher Mensch wird in Gott eher einen Beschützer sehen, denn das ist vielleicht das, was er braucht. Ein kranker Mensch…

    Read more

  • Eine ganz einfach Sache …

    … hat Frere Roger (Taize) immer gesagt und heute denke ich genauso. Seit vielen Jahren bin ich nun als Christ unterwegs. Ich habe viel Kirchen und Gemeinden auf meinem Weg kennengelernt. Ich habe Menschen getroffen, die angstvoll ihren Glauben leben und mit großer Mühe versuchen, alles richtig zu machen. Ich habe Menschen getroffen die aus…

    Read more