Es muss getan werden.

In einem Interview sagt er: „Ich wusste einfach das  es getan werden muss“. Dann tat er es. Heute ist das Schloss Lilllliput eine Attraktion. Viele Menschen fahren hin um es zu bestaunen. Ein Haus, gespickt mit Tellern, Tassen, bunten Steinen und vielem mehr. Man kann kaum die Augen davon lassen. Es scheint mir fast so als würden sich die Augen freuen ständig Neues zu entdecken. Unerwartete Linienführungen, sind das dort Suppenlöffel …? Dort befindet sich ein Schlupfloch, welches immer mal wieder von einer Natter bewohnt wird, dort ist ein Insektenhotel, es scheint als verschmelze dieses Haus mit allem.

Ein Mensch mit einem ziemlich bewegten Lebenslauf bricht mit der Zeit und den Konventionen. Scheinbar sinnlos. Brauchen wir solch ein Haus? Ich glaube ja, dringend. Ich glaube eine der herausragendsten Eigenschaften der Menschen ist Ihre Kreativität. Der Mensch kann auch ohne Bach und Mozart existieren, aber ich glaube nicht dass er ohne leben kann. Unser Schöpfer hat uns etwas mit gegeben das weit über unsere Existenz hinaus reicht, es reicht in das Leben hinein. Wenn ich dieses Haus an schaue fühle ich mich lebendig. Ich finde es darüber hinaus bewundernswert, dass dieser Künstler einen Gedanken so zielstrebig umsetzt. Manchmal wünschte ich mir diese Klarheit im Geist. Ich weiß nicht was der Erbauer über Gott denkt, aber ich glaube zu wissen was Gott über dieses Haus denkt.

 

Schloss Lilllliput

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.